Willkommen bei witchym

  Startseite
  Über...
  Galerie 2007
  Galerie 2006
  Galerie 2005
  Meine Strickbücher
  50 Fragen & Antworten
  Wunschliste



  Freunde
    clisa0712
    - mehr Freunde



http://myblog.de/witchym

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vorbei

Ein Vierteljahr blogge ich nun schon woanders und es gefällt mir dort.

Hier gab es seitdem keine Einträge mehr. Mein neuer Blog wurde so gut angenommen, dass ich diesen hier ja schon fast vergessen habe. Ich schäme mich nicht mal dafür.

Da hier bei myblog inzwischen ja auch fast alle meine Fotos verschwunden sind und der Blog nicht mal mehr zum Bilderschauen taugt, hab ich mich entschlossen, ihn in den nächsten Tagen zu deaktivieren.

Also meine Lieben ... wer mich sucht, findet mich in Zukunft nur noch unter:

http://www.witchym.wordpress.com  

28.7.08 13:42


Werbung


Schlag auf Schlag

Zweites Ufo - der gelbe Bambuspullover - ist fertig, das nächste UFO wurde gleich zur Hand genommen ...

Mehr dazu lest ihr in meinem neuen Blog.

21.4.08 11:33


Grüne Jacke ist fertig

Fotos und ein bisschen Text dazu gibt es in meinem neuen Blog.

17.4.08 22:55


Ufomania

Letztes Wochenende hab ich mich gleich an die Vollendung von 2 Ufos gemacht. Noch sind sie nicht fertig. Noch vor dem Wochenende hab ich den Upstairs-Schal vollendet.

Wer mehr dazu lesen möchte, kann das in meinem neuen Blog nachlesen.

Zwar hatte ich vor, doppelt zu bloggen. Aber ehrlich gesagt, bin ich SO SEHR von wordpress begeistert, dass ich auf myblog keine Lust mehr habe. Vor allem gefällt mir, dass ich Fotos direkt von meiner Festplatte hochladen kann. Kein lästiges Hochladen in Arcor mehr und kein lästiges Linkverschwinden nach einiger Zeit. Deshalb werde ich doch nur noch in wordpress bloggen.

Schreibt mir einfach, wenn ihr damit Probleme habt. Sonst lass ich mir halt irgendwas einfallen...

Wow ... ich hab grad gesehen ... 41 Abonnenten! Ich wusste gar nicht, dass ich so prominent bin. Ob das bei wordpress ähnlich wird? 

14.4.08 18:38


Veränderungen

Da myblog in letzter Zeit doch ziemlich unstabil war und sogar ich allmählich meine Geduld verlor, hab ich mich bei diversen anderen Bloganbietern umgesehen. Wordpress hat mir bis jetzt am besten gefallen. Dort hab ich mich nun eingerichtet.

Irgendwie hänge ich an myblog, schließlich fing hier alles an. Ich werde daher die nächste Zeit erst einmal doppelt bloggen. Bald werde ich hier aber die Kommentarfunktion abbschalten.

Wichtig war mir, dass mein Blog bei wordpress auch zu abonnieren ist. Das hat Walter gestern voller Geduld auf die Reihe gekriegt. Danke dir dafür!!! Das war der ausschlaggebende Punkt, ob ich umziehe oder nicht.

Meinen anderen Blog findet ihr somit HIER:

Witchym's Weblog

Ich hoffe, es gefällt euch dort auch und ihr haltet mir weiterhin die Treue.

Einen schönen Sonntag noch.

LG Monika

6.4.08 09:21


Klöppelversuche

Auch wenn der Klöppelkongress letzte Woche nicht SO überwältigend war ... Eindruck hat er doch irgendwie hinterlassen. Es gab ja noch die vielen Besucher, insbesondere jene, die Geklöppeltes am Leib trugen. Geklöppelte Schals sind DER Hit. Ach, da fällt mir ja auch noch ein ganz besonderes Erlebnis ein: In einer alten ANNA ist ein weißer Klöppelschal drin, in den ich mich verliebt habe.

 

Dieser ach so schöne Schal war auch der Grund, warum Walter angefangen hat, für mich Wolleklöppel zu drechseln (50 Paar kaufen ist irre teuer). Das Problem mit dem Schal war, dass der Klöppelbrief beim Verlag bestellt werden musste und als ich das vor 2 Jahren tun wollte, gab es davon nix mehr. Und selber einen Klöppelbrief machen ... naja ... das ist nicht so mein Ding.

So, das also die Vorgeschichte. Auf dem Klöppelkongress kommt mir doch eine Frau entgegen mit DIESEM Schal um den Hals!!!! Aber ich bin schüchtern und hab mich nicht getraut, sie anzusprechen. Kaum aus meinem Blick verschwunden, hab ich das natürlich bereut. Bei meinem Schwesterchen hab ich mal vorgefühlt, ob SIE denn nicht die Frau ansprechen könnte, wenn ich sie wiederfinde... Den ganzen Nachmittag hab ich mich umgesehen. Die Frau war verschwunden. Als dann um 18 Uhr die Durchsage kam, dass gleich geschlossen wird, hab ich mich am Ausgang platziert. Meine Milchmädchenrechnung: Jeder, der reinmuss, muss auch wieder raus. Und klar, dass man die Händlerhalle nicht nur 5 Minuten lang besucht, also MUSS sie noch hier sein. Und so war es ... Sie ging an mir vorbei, die Jacke nun schon geschlossen, es war nur ein klitzekleines bisschen von einem weißen Schal zu sehen. Klöppelschals sind sonst ja eher bunt ... das muss sie also sein ... oder??? ... Wir also hinterher. Mutige Schwester spricht sie an ... Und siehe da, es war ein supernettes 2-3 Minutengespräch. Die Frau war sofort bereit, den Klöppelbrief zu schicken. Porto in die Hand gedrückt, Adressen ausgetauscht. Nun heißt es warten. Und ich bin glücklich!!!! Hoffentlich kommt der Klöppelbrief bald. Ich bin schon ganz hibbelig.

Und damit das Warten nicht zu lang wird, habe ich mich gestern schon mal ein bisschen "warmgeklöppelt". Der Nachteil, wenn man nur 1 x im Jahr klöppelt ist, dass man irgendwie immer von vorn anfängt und sich als ewiger Anfänger fühlt.

Und so sieht es dann fertig aus: 

Ca. 30 cm Mini-Rohrstuhlgrund und ein Bändchen mit stinknormalem Leinenschlag. Das Garn ist Jeansnähgarn mit einem Glitzerfaden von Bart Francis gepaart. Glitzert bei Licht total schön, auf dem Foto - das ewige Leid - merkt man davon nicht viel. Dieses Pröbchen wird den Ausschnitt einer etwas tief ausgeschnittenen Bluse verzieren. Ich werde heute gleich mal sehen, wie das aussieht.

Fazit nach einem intensiv-Klöppel-Sonnabend: Rohrstuhlgrund macht mir auch nach mehr als 10 Jahren Spaß. Ich freu mich schon super auf den Schal. Klöppeln macht mir (immer noch/immer wieder) Rückenschmerzen. Somit wird Klöppeln auch weiterhin etwas sein, was ich mag, aber seeeeehr selten tu.

6.4.08 08:54


Frühjahrsmüde - frühjahrsdusselig???

Also da wundere ich mich, dass ich so ganz und gar überhaupt keine Reaktion auf meinen Häkelwurf bekomme. Nicht einmal ein einziger, klitzekleiner Kommentar - egal ob positiv oder negativ ... Nicht dass ich immer Kommentare erwarte ... aber hoffen tut man doch schon, wenn man einen Blog hat, ihr auch? Jetzt schau ich grad ein bissel irritiert nach und stelle fest, dass ich meinen Eintrag gar nicht veröffentlicht habe!!! So was Oberdusseliges aber auch!!!! Aber andererseits ... Sylvia hat am 01.04. kommentiert (also doch EIN Kommentar, danke, liebe Sylvia!) Also hab ich den Eintrag irgendwann später deaktiviert???? Ich muss ja mehr als dusselig sein!

Gut, nun steht also mein Eintrag vom 31.03. endlich online. Mal sehen, was ihr zu meinem letzten Häkelprojekt sagt.

Ansonsten ist diese Woche nicht viel geworden. Ich habe nur in den Pausen gestrickt. Der Upstairs-Schal hat inzwischen eine Länge von knapp über 1 m, also so reichlich die geplante Hälfte. Alles andere fiel meiner Frühjahrsmüdigkeit zum Opfer. Leider.

5.4.08 08:28


Ein Ufo weniger

Noch vorm Klöppelkongress fertig gestellt und dort probegetragen habe ich ein Häkelufo aus dem letzten Jahr. Die Fotos entstanden übrigens am Sonntag bei herrlichem Wetter im Burghof Abenberg.



Häkelüberwurf
Wolle: Contessa Microfaser Cable von Feria
Verbrauch: 415 g für Größe 52
Strickzeit: 18.08.-27.03.2008
Muster: Anna Häkeln

In Neumarkt wurde ich übrigens mehrfach angesprochen und habe Lob über Lob bekommen. Diese enorme Aufmerksamkeit war mir zwar ein bisschen unangenehm, aber insgeheim hat mich das natürlich auch stolz gemacht. Sogar Fotos wurden von mir gemacht! Wer würde sowas bloß denken - ICH jedenfalls nicht. Da kriegt man ja Starallüren! tz tz tz

So was kann auf jeden Fall auch eine gewisse Handarbeitsunlust beseitigen, das kann ich euch sagen!

5.4.08 08:22


26. Klöppelkongress in Neumarkt

Tja... ich bin ein bisschen ... sprachlos. Ich weiß gar nicht, was ich sschreiben soll. Das kommt selten vor. Die erwartete Begeisterung gibts nämlich nicht.

Ich weiß um den Aufwand eines solchen Events und weiß das zu schätzen. Eigentlich mecker ich deshalb nicht gern. Aber ... es hat mir nicht gefallen. Ich bin enttäuscht. Vielleicht waren die Erwartungen einfach zu hoch, nach dem gigantischen Event letztes Jahr in Schneeberg. Es war unser erster Kongress und so haben wir dieses Mal eine gewisse Steigerung erwartet. Zur Erinnerung: In Schneeberg waren uns die 3 Tage vieeeel zu kurz, um alles wirklich in Ruhe zu entdecken.

Aber wir waren ja nun in Neumarkt und nicht in Schneeberg. Bei der Anreise am Freitag gleich das erste Manko: Wo ist denn hier was los? Keine Plakate, keine Hinweise als wir in die Stadt fuhren. Also parken und mal Richtung Rathaus laufen. Mit Geduld haben wir dann ein paar Hinweise entdeckt. Ein gemalter Stadtplan mit den einzelnen Ausstellungen und sogar einen weiteren Plan mit Hinweisen, in welchen Schaufenstern Geklöppeltes zu sehen ist. WOW! So ein Plan wär in Schneeberg so toll gewesen, um den Überblick nicht zu verlieren. Tja ... in Neumarkt hat dieser Plan geholfen, das entsprechende Schaufenster nach dem einen geklöppelten Stück abzusuchen.

Die Ausstellungen waren schön, aber bei weitem nicht so umfangreich wie in Schneeberg. Die Hauptausstellung durfte man nicht fotografieren. Sowohl Christine als auch ich haben uns vorher noch 2 GB Karten für unsere Kameras gekauft. Letztes Jahr haben wir unsere Karten jeden Abend zu Hause geleert und am nächsten Tag wieder vollgeknipst. Hunderte Fotos! In Neumarkt hätte auch eine kleine Karte gereicht für die Fotos die Christine UND ich gemacht haben... Die meiste Zeit haben wir daher in der großen Händlerhalle verbracht, die zugegeben größer und luftiger war als die in Schneeberg. Es waren auch mehr Aussteller da, meine ich.

Fotos von den schönsten Sachen könnt ihr übrigens auf der Seite des Deutschen Klöppelverbandes sehen.

Wir waren also am Freitag Nachmittag dort und am Abend schon fast alles gesehen. Am Sonnabend waren wir schon am frühen Nachmittag mit dem Rest durch und hatten alle Einkäufe getätigt. Und nun? Gut dass wir keine Eintrittskarte für Sonntag gekauft hatten.

Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht und sind ein bisschen in der Gegend herumgefahren, haben und Lauf an der Pregnitz angesehen, waren in Altdorf ein bisschen unterwegs. Wir haben einen richtig schönen gemütlichen Abend in unserer "Herberge" verbracht. Unsere Unterkunft war übrigens MEGATOLL. Das Alte Zollhaus in Altdorf. Schönes altes Fachwerk, schöne Zimmer. Preis ok. Und Personal und Inhaberin super nett und zuvorkommend. Lecker Essen gabs dort auch noch. Was will man mehr???

Auf dem Kongress hat auch Abenberg für die Klöppelschule bzw. das Klöppelmuseum ganz liebe Werbung gemacht. Sonderöffnungszeiten an diesem Wochenende, weil es doch nicht so weit von Neumarkt weg ist. Das haben wir uns für Sonntag vorgenommen.


Und das war dann am Ende wirklich ein Erlebnis und unser Highlight des ganzen Wochenendes. Zum Einen war in Abenberg großer Trödelmarkt. Die ganze Innenstadt Bude an Bude. Das war was für Walter, der unsere Klöppeldiskussionen mit unendlicher Geduld ertragen hat. Und das Klöppelmuseum auf der Burg Abenberg selbst ist nicht sehr groß aber so fein und voller schöner Ausstellungsstücke. Es gibt auch was zum Ausprobieren und Anfassen, so dass es ganz und gar kein langweiliges Museum ist. Sogar fotografieren darf man da! Das Museum war weitaus lohnenswerter als der Kongress! Das sonnige Wetter ala Frühsommer tat sein übriges dazu! Kurzärmelig auf dem Marktplatz in der Sonne sitzen und Mittagessen - das war Genuss pur!

Fazit: Zwar war unser Eindruck vom Klöppekongress pure Enttäuschung, aber wir haben uns trotzdem ein schönes Wochenende gemacht!

Hm ... aber vielleicht verwechseln wir auch was. Vielleicht darf man von einem Kongress keine supertolle Ausstellung erwarten. Vielleicht spielen ja doch für den Klöppelverband nur die Sitzungen eine Rolle und die Ausstellungen von Schneeberg letztes Jahr eine Ausnahme... Das würde erklären, warum der Klöppelverband auch so gut wie keine Werbung macht ...

Aber warum kommen dann so viele Besucher aus aller Herren Länder zu diesem Kongress????

Sollte jemand von Euch Erfahrungen mit den Klöppelkongressen haben ... ich würde mich über mehr Infos wirklich freuen. Mein Schwesterchen natürlich auch.

31.3.08 17:56


Schnäppchenjagd

Naja. Ich war nicht wirklich auf der Jagd nach Schnäppchen. Eher haben mich die Schnäppchen gejagt und auch erwischt. hihihi

Eigentlich wollte ich nur ein bisschen gelbe Bamboolo nachkaufen, damit ich ein weiteres Ufo vollenden kann. Ich hatte das Garn günstig in einem Laden in Treuen gesehen. Dort bin ich heute hin mit meinen schon verstrickten Garn, damit es auch passt. Ich hab noch 6 Knäulchen mitgenommen, damit bekomme ich den Pulli sicher fertig:


Doch gleich neben der Kasse war ein großer, seeeeehr übersichtlich eingeräumter Korb mit 1 Euro Knäuels. Ich konnte nicht widerstehen. Dieses ist in meinen Einkaufskorb gesprungen:


1 kg sommer country von Schachenmayr. Ein ziemliches Mischgarn (44 % Baumwolle, 44 % Polyacryl, 10 % Viscose, 2 % Polyester). Damit bekomme ich eine Sommerjacke hin oder auch was anderes ... Ich habe noch keine konkreten Pläne. Könnte auch mal wieder ein Strickmaschinenprojekt werden. Das Garn fasst sich sehr kühl an.


300 g  flieder und 150 g multicolor Fluida von Schachenmayr. Ein seidiges Effektgarn mit dicken Stellen drin. Das Besondere: An den dicken Stellen ist ein extra Faden, wenn man den auffasst beim Stricken, ergibt die Verdickung eine Schlaufe. Könnt ihr es unten auf dem Foto erkennen? Das hörte sich richtig gut an, dachte ich. Mitnehmen, ausprobieren. Die Farbe ist übrigens ein ganz feines Flieder.

Mal sehen, was daraus alles wird. Ein paar einzelne Knäuels zum "Probestricken" sind in den letzten Tagen auch zu mir nach Hause gekommen. Es sind Garne von On-Line. Java Color und Alpha. Aber davon erzähle ich später mehr.

 

31.3.08 20:23


Ereignisreiches Wochenende steht bevor

Diese Urlaubswoche geht ja rum wie im Flug! Große Touren haben wir aufgrund des Schnees lieber gelassen. Gestern waren wir mal im Erzgebirge unterwegs. Haben in Blauenthal bei Kunstguss Döhler eines der megatollen Hausnummern-Schilder bestellt. Leider wird es erst im August fertig, sollte eigentlich ein Geburtstagsgeschenk für unsere Mutter Anfang Juni werden. Naja. Auf jeden Fall gibts bei Döhler überwältigende Kunstgusse zu bestaunen!

Dann ging es weiter nach Sosa zum Schnitzer Vogel. So was ist ja immer wieder gut zu bestaunen. Und Walter, unser kleiner Holzwurm, sollte ja auch auf seine Kosten kommen, denn danach ging es weiter zum ursprünglichen Ziel: Dem Museum in Schwarzenberg, wegen der dort ausgestellten Klöppeleien. Vorher haben wir noch einen Schnitzer in seinem Laden und dann die Klöppelschule besucht. Christine und ich waren - ihr erratet es - auf dem Klöppeltrip. Man könnte sagen, Aufwärmen für das kommende Wochenende. Nach einem kleinen Imbiss in einer Bäckerei in Schwarzenberg ging es weiter nach Lauter, Kurzbesuch in einem Klöppelladen, dann weiter nach Bad Schlema zum Baden. Nicht ohne vorher natürlich die Passage zu bewandern und bei einem 3. Schnitzer über die Schultern zu schauen und weitere Klöppelutensilien zu begutachten.

Heute ist Ruhe angesagt. Ich freue mich, dass Walter ein Buch entdeckt hat, das er nun gespannt liest. Da wir in unserer Familie Bücherwürmer sind, find ich es toll, dass auch Walter mal ein Buch zur Hand nimmt (außer seine Schulbücher für den Job). Das gibt uns Weibchen Ruhe und Gelegenheit zum Handarbeiten. Ich häkle ein Ufo zu Ende, das ich letztes Jahr schon begonnen habe. Es wäre schon fertig, wenn ich nicht immer wieder Fehler entdecken würde. Aber bald, bald ist es soweit und ich kann wieder was Fertiges zeigen.

TJA UND MORGEN!!!! MOOOORGEN!!!!

Morgen fahren wir nach Neumark zum 26. Deutschen Klöppelkongress. Was sind wir schon neugierig und aufgeregt!
Leider ist der Deutsche Klöppelverband mit Veröffentlichungen nicht sehr fleißig, so dass ich gar keine richtige Internetseite dazu empfehlen kann. Naja. Nächste Woche gibts hier und bestimmt auch bei Christine im Blog eine schöne Fotoserie von unserem Besuch dort zu sehen. Immerhin werden wir DREI Tage lang sozusagen von früh bis spät mit Klöppelarbeiten umgeben sein. Übernachtung haben wir in letzter Minute (Ende Januar) gebucht im Hotel Altes Zollhaus in Altdorf.

Und nächste Woche, wenn wieder Ruhe eingekehrt ist, werde ich mich auch ordentlich für euere lieben Kommentare bedanken und Versäumte Berichte nachholen. Dann wirds auch mal wieder Zeit für eine sehr ausgiebige Blogrunde bei Euch. Bis dahin allen eine gute Zeit! 

27.3.08 11:19


Westover fertig

FAST wäre er zum Ufo mutiert. Aus einer Laune heraus hab ich ihn mir vorgestern geschnappt und fleißig gestrickt und VOILA: gestern wurde er fertig. Heute ist so ein tolles Wetter draußen, dass ich mich gleich mal vor die Kamera "geworfen" habe. Und JA, er wird den Namen Westover beibehalten, auch wenn die moderne Welt inzwischen andere Namen für so ein Kleidungsstück nutzt. Ich mag das alte Wort für dieses kuschelige und schön warme Teile irgendwie. *grins

 

Klassischer Westover
Wolle: Starflausch von ALWO
Verbrauch: knapp 400 g für Größe 52
Strickzeit: 10.02.-23.03.2008
 

 

24.3.08 08:58


Last minute Ostergeschenke

Also sagt mal, ihr hättet mich ruhig mal drauf hinweisen können, dass DIESE WOCHE Ostern ist! hihihihi

Anfang der Woche bin ich aufgewacht und hab mich schnell an ein Ostergeschenk fürs Lieblingsschwesterchen gemacht. Diesen Topflappen hat sie auf der Hobbymesse in Neubrandenburg fotografiert und mir gesagt, dass er ihr gut gefallen hat. Also dachte ich mir, das ist ein hübsches Geschenk für sie.

 


 Diesen Topflappen hab ich gleich 2 x gearbeitet. Mal sehen, wer den 2. abbekommt.

22.3.08 13:49


Namensfindung zum Rock

Nun habe ich sogar Kommentare aus Italien bekommen! Zum Einen zur Decke, mit der ich scheinbar richtig berühmt geworden bin. (So viele Kommentare hätte ich NIE IM LEBEN erwartet! Und so einige neue Blogs habe ich dabei auch gleich kennengelernt, weltweit sogar. Ich bin ganz eingeschüchtert von so viel Aufmerksamkeit. Und stolz natürlich auch! *grins)

Antonella hat mir auch einen Kommentar zum Wolleinkauf für ihren Rock gegönnt. Sie mag die Farben! Da bin ich schon mal SEHR erleichert. Inzwischen habe ich ein bisschen probiert und wieder probiert. Nun sind schon die ersten Patches fertig:


 

Die Patches gefallen mir soweit ganz gut. Nur das Verbinden der Patches ... hm ... irgendwie gefällt es mir noch nicht soooo gut. Hier zeigt sich, dass ich nicht sooo viel Erfahrung im Häkeln habe.


Das Verstechen der ganzen Fäden dauert mindestens so lange wie das Häkeln eines Patches. Aber so sieht es sauerer aus, als wenn ich die Fäden wärend des Häkeln vertue.

So nebenbei denke ich über einen SCHÖNEN Namen für den Rock nach. Gianni nannte ihn bisher "Granny's blanket". Wirklich schön klingt das ja nicht, oder? Ein bisschen missachtend, finde ich. Antonella nennt ihn Folk-Skirt. Ist ja folk style. Gefällt mir? Hippy-Rock hab ich auch schon gehört, kommt gar nicht in Frage. Was meint ihr? Folk-Skirt??? Oder habt ihr noch bessere Ideen?

 

 

22.3.08 13:45


Arbeitsstand Upstairs

Hier mal ein Foto meines aktuellen Pausenprojekts. Ich komme zwar relativ langsam voran, aber stetig.

 

 

Den Rest des Monats habe ich ja Urlaub. Mal sehen, ob der Schal auch ein bisschen was von meiner Freizeit abbekommt. Er wäre ja ein gutes Projekt für die Autofahrten. Für viele vielleicht unglaublich, aber dieser Schal ist irgendwie eine Herausforderung an meine Geduld, obwohl meine Tiffanydecke niemals diesbezüglich Schwierigkeiten gemacht hat.

 

22.3.08 13:30


21.3.08 08:47


Oh, was habe ich denn DA zufällig entdeckt???

Schaut mal, was es bald zu kaufen gibt:

Für die überzeugten 5-Mann-Zelt-Strickerinnen BIG GIRLS unter uns. Ich freu mich schon drauf!

17.3.08 21:30


Schlafwochenende

Gestern bin ich schon um 19:30 Uhr ins Bett. Ich war sooooo müde. Habe mir an der Hausecke dank eines an der Leine zerrenden Hundes den linken Mittelfinger total abgeschürft. Aua aua, sag ich nur. Fühlt sich wie verbrannt an. Also keine Handarbeiten am Abend. Ab ins Bett und mit wenigen Unterbrechnungen bis 8:00 Uhr geschlafen. Sowas kommt sehr selten vor!

Heute war ich mit meinem Schwager in den Badegärten Eibenstock. Die gibt es schon ein paar Jahre, aber ich war da noch nie! Obwohl es der Nachbarort ist und ich gerne baden gehe. Nun ja ... Mein Schwager geht auch in die Sauna (sonst eher niemand in meinem Umkreis), also sind wir heute da mal hin.

Erste Überraschung beim Betreten: Saunabereich gibt es nur als Tageskarte: 21 Euro pro Person (wir hatten nur noch 3 Stunden bis zum letzten Bus nach Hause). Irre, oder?

Der Badebereich ist eher klein, prima Familiengarten. Da fühlen sich die Kleinsten sicher sauwohl. Der Saunabereich ist gigantisch. Wenn es interessiert, der schaut einfach mal auf der Internetseite nach. Einziger Minuspunkt von meiner Seite: Zu verwinkelt, zu unübersichtlich. Peters zusätzlicher Kritikpunkt: Die Ruhebereiche sind zu laut. Naja. Mich hat es nicht gestört, ich kann Geräusche ausblenden und für mich versteht es sich von selbst, dass in einer Einrichtung dieser Größe mit entsprechenden Besucherzahlen ein gewisser Grundgeräuschpegel ist. Und ich brauch in der Sauna auch keine Ruhe. Im Gegenteil. Mir gefällt es am liebsten, wenn ein bisschen gequatscht wird...

Ich werd wohl heute auch nicht mehr alt werden, ich bin nach dem Sauna-Nachmittag total groggy. Mein abgeschürfter Finger tut auch wieder weh (hatte ich in der Sauna mit einem kalten Waschlappen abgedeckt). Das Grind von gestern ist natürlich weg und alles wieder sensibel. Prima, jetzt sieht man kaum noch was und tut trotzdem weh.

Naja. Schlafen ist auch mal gut. 

 

15.3.08 19:24


Granny's blanket - Material gekauft

Gestern habe ich Material für Grannny's blanket gekauft. Ich habe mich für Baumwolle von Steinbach entschieden. Ich denke, Baumwolle entspricht dem Projekt vom Stil her am besten. Und einen kleinen Helfer hab ich auch gefunden. Schaut mal:

 

Wolly Sunshine

 

Jetzt wirds Zeit, sich über das Projekt ein bisschen mehr Gedanken zu machen. Ich hab noch keine Idee, wie ich die Patches verbinde, dass es so schön wie beim Original aussieht.

Antonella hat mir übrigens eine Mail geschrieben, die ich NACH dem Einkauf erhalten habe. Was war ich aufgeregt. Was, wenn sie schreibt, dass sie den Rock nun gar nicht mehr will? Aber sie hat mir geschrieben, welche der alternativ gezeigten Röcke ihr gefallen. Und sie überlässt mir die Auswahl. Sie lässt sich überraschen, sozusagen. Der Rock wird wohl Ersatz für meine Tiffany-Decke werden. Also ein Pausenfüller. Ohne Zeitdruck...   

9.3.08 20:31


Mehr Fotos von der Tiffany-Decke

Den Sonnenschein heute habe ich gleich mal genutzt, um noch einmal Fotos von der Decke zu machen machen zu lassen. Ich habe im Hof an der Decke herumgezuppelt (ich sag nur: WIND), während meine liebe Kollegin Susann oben vom Fenster aus fleißig geknipst hat. So bin ich sicher ganz REIN ZUFÄLLIG auch mal mit auf einige Fotos geraten. tz tz tz

 

 

 


Sind die Fotos besser? Ich glaube, die Farben kommen ganz gut raus.

 

6.3.08 18:41


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung