Willkommen bei witchym

  Startseite
  Über...
  Galerie 2007
  Galerie 2006
  Galerie 2005
  Meine Strickbücher
  50 Fragen & Antworten
  Wunschliste



  Freunde
    clisa0712
    - mehr Freunde



http://myblog.de/witchym

Gratis bloggen bei
myblog.de





50 Fragen & Antworten rund ums Stricken. Die Fragen kommen euch bestimmt bekannt vor, einige kommen aus den berühmten Dienstagsfragen, einige sind aus dem Steckbrief für Wollfee-Aktionen. Die Fragen haben mir einfach gefallen, helfen sie doch sehr, um Wollrünstige besser kennen zu lernen.

1) Bist Du ein Woll-Snob (Bevorzugst Du Edel- und Naturfasern)? Meidest Du Billigwolle aus dem Kaufhaus? Oder ist Dir das egal?

Das Wichtigste für mich ist, dass das Garn in die Maschine darf. Ansonsten steht die Wahl zwischen wenig Stricken mit teurer Wolle oder mehr Stricken mit günstiger Wolle. Immer mehr geht mein Geschmack in Richtung exquisiterer Wolle. 100 % Polyester mag wegen schlechter Erfahrung nicht mehr, ausgenommen Microfaser-Garne, die LIEBE ich.

2) Was ist dein Lieblingsgarn?

Effektgarne, die auch ohne Muster toll aussehen
unifarbene Mischungen aus Polyester und Baumwolle – ein bequemer, pflegleichter Mix für Pullis für jeden Tag
Ein direktes Lieblingsgarn habe ich nicht. Ich probiere gern aus.

3) Welches Material kannst du überhaupt nicht leiden?

Mohair und kratziges Garn

4) Kannst du Spinnen und Häkeln?

Spinnen kann ich nicht. Ich bewundere aber alle Bloggerinnen, die selber spinnen! Hochachtung!
So ist es übrigens auch mit Färben! Hut ab, wer das selbst tut!
Häkeln kann ich auch, wobei mir dafür die Ausdauer fehlt. Was ich in der Zukunft aber unbedingt noch bekämpfen will. Jetzt, wo Häkeln wieder modern ist, sieht man so viele schöne Sachen, dass sogar ich Lust zum Häkeln bekomme. Mein nächstliegender Plan ist ein Pulli mit Häkeleinsatz, ein paar Ideen dafür schwirren schon in meinem Kopf. Nur mit dem Mut zum Anfang hapert es noch sehr!
Ergänzung: Immerhin kann ich schon Deckchen und Taschen häkeln. *grins

5) Welche anderen Handarbeiten oder Selbstmach-Dinge tust Du noch gern?

Klöppeln, Häkeln, Sticken, Makramee, Fadengrafik, Kartenbasteln aller Art, Serviettentechnik, einfaches Nähen … Außer Malen und Kunststricken (meine Hochachtung auch allen, die DAS können!) hab ich schon alles probiert. Je nach Laune oder wenn ich mal ein Geschenk brauche, greife ich darauf auch gern wieder zurück.
Korrektur: Seit dem 07.12.2005 hab ich auch das (An-)Malen probiert (der schöne Nikolaus-Stiefel).
Gestricktes filzen habe ich auch noch nicht ausprobiert und scheue mich - ehrlich gesagt. Es ist doch der totale Alptraum für eine Strickerin, wenn man was in die Maschine steckt und minimiert rausholt!!! - Aber ich finde z.B. gefilzte Taschen schick oder auch Kuschelsocken.
Unbedingt ausprobieren will ich noch Hardanger, das finde ich einfach superschön!

6) Wie lange strickst du schon? Wie hast du Stricken gelernt?

Gelernt habe ich es mit ungefähr 10 im Handarbeitsunterricht in der Schule. Hab aber erst in der Lehre so richtig damit angefangen. Meine Mutter hat mir die Grundbegriffe noch einmal beigebracht und die Kniffe … Das lief so nach dem Motto: Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben.. In der Lehre hab ich alle meine Prämien in Wolle umgesetzt. Kein Wunder, wenn man eine Stunde auf den Bus warten muss und der Bus direkt vor einem Handarbeitsgeschäft abfährt und das nächste nur 100 m weiter ist. Zwischenzeitlich habe ich lange so gut wie gar nicht gestrickt, weil man mir eingeredet hat, Gestricktes trägt auf und bei meiner Figur…
Es kam die Phase, wo ich für die Tochter von Freunden nur Puppensachen gestrickt habe und mir selbst einen Vorrat davon zugelegt habe, wenn das Mädchen zum Spielen zu mir kommt. Aber inzwischen stricke ich wieder für mich selber. Betrachtet wie lange ich nun schon stricken kann, zähle ich mich aber doch eher zu den Anfängerinnen und wenig Erfahrenen.

7) Bist du ein Sockenstricker?

Ja, früher aber höchstens 1 – 2 Paar im Jahr. Seit ich diesen Blog habe, stricke ich mindestens 13 Paar im Jahr. Mehr als 20 habe ich wiederum noch nicht geschafft.

8) Welche Schuhgröße hast du? Welche Socken magst du?

Schuhgröße 40, mein rechter Knöchel ist wegen einem früheren Bruch dicker als der andere. Deshalb stricke ich den Socken immer 2 – 4 M größer. Ich mag lieber kurze Söckchen, einfache oder mit Umschlag. Lange Socken machen sich bei meinen dicken Waden nicht so gut.

9) Strickst du Socken auch "auf Vorrat"? ("Irgendwem werden sie schon passen..."

Nein, gar nicht. Ausgenommen Vorproduktion für z.B. Weihnachten. Aber dann ist für jedes gestrickte Paar der Empfänger schon klar.
"Irgendwem werden sie schon passen ..." kommt nur in die Tüte, wenn die Gestrickten mir nicht passen und ich keine Lust zum Ribbeln habe.

10) Was hältst du von Ponchos?

Wunderbar! Bequem, kuschelig, für jede Gelegenheit! Ich habe seit 4 Jahren einen aus Tuch, der im Winter fast überall dabei ist. Ein Gestrickter steht auf meiner to-do-Liste für diesen den nächsten Winter (Im Kalender 2006 von On-Line Wolle ist auf dem Dezember-Blatt sooooo ein schöner!).

11) Welches sind Deine Lieblingsfarben? Oder hast Du einen Farb-/Jahreszeiten-Typ den Du bevorzugst?

Lieblingsfarben … hm. Grün und violett auf jeden Fall, schwarz auch. Zunehmend auch gelb-rot-orange-Töne.  Ach, ich mag eigentlich alles – wenn es nicht gerade braun ist.

12) Was strickst Du am Liebsten?

Alles, was mir gerade in den Sinn kommt und ich UNBEDINGT JETZT SOFORT haben muss. Egal, ob Sofakissen, Decke, Pullover, Jacke, Top, Socken uder was auch immer ...

13) Was sind Deine momentanen Strick-Macken?

An einem Pullover stricken und schon mindestens die nächsten 5 Mio. im Kopf haben. Deshalb furchtbar ungeduldig zu sein. Es gibt auch Phasen, da kann ich Strickzeug nur ansehen oder verbringe meine Zeit nur mit Blättern in meinen vielen Handarbeitszeitschriften und träume, was ich mal eines fernen Tages alles noch versuchen werde.

14) Woran strickst du gerade?

09. September: Die ersten Weihnachtsgeschenke. MEGAGEHEIM!

15) Welche Pläne hast du?

Stricken:
Angefangenes beenden. Und einige Paar Socken. Sonst bin ich noch nicht entschlossen.
Häkeln:
Häkeltasche für mich, ähnlich der, die ich bei Wollfee3 als Abschlussgeschenk gehäkelt habe
Häkelgardinen für mein Schlafzimmer
Klöppeln:
weniger konkret sind meine Pläne bezüglich Klöppelarbeiten, eines Tages will ich mal was Geklöppeltes zum Anziehen haben.

16) Wie alt ist dein ältestes UFO?

Da ich wirklich alte Ufos inzwischen entsorgt habe, ist mein ältestes ein Pulli aus Bambus-Garn, Anfang 2007 begonnen, Wolle reicht nicht ...

Eine grüne Strickjacke vom Frühjahr 2007 gehört inzwischen auch dazu. 

17) Für wen strickst du? Trägt Du Deine selbstgestrickten Sachen oder verschenkst Du sie lieber ?

Also fast alles trage ich selbst. Höchstens ein Teil ist zu groß/zu klein geworden, dann denke ich übers Weggeben nach. Es gibt da sozusagen einen innerfamiliären Tauschring. Als ich noch verheiratet war, hab ich alle Socken meiner Schwiegermutter und meiner Schwiegeroma geschenkt, beides Kaltfüßler, die meine Socken aus Rheumawolle sehr zu schätzen wussten.
Ich habe große Lust, Männer-Sachen zu stricken. Aber dafür fehlt mir der Partner.

18) Was war das merkwürdigste Strickstück, das du je gestrickt hast?

Hm. Kann mich an keines erinnern. Vielleicht der Korkenzieherschal. Oder das gestrickte, mit Wollreste gefüllte Bonbon, damit der Hund meiner Schwester im Urlaub was zum Spielen hatte (hat sie doch glatt die Kuscheltiere des Hundes vergessen, na so was!).

19) Was war das aufwändigste Strickstück?

Naja, der Korkenzieherschal – 7 Runden lang 800 Maschen auf der Nadel *ufz. Aber am Ende doch relativ schnell fertig. Das aufwändigste war wohl die gestrickte Tagesdecke für mein Bett. Über 3 Meter mal 2 Meter und schieß-mich-tot. War zwar mit Maschine gestrickt, aber es hat trotzdem gedauert. Etwas länger liegt ein Pullover aus dem Junghanns-Woll-Katalog zurück. Farbflächen mit aufwändigeren Mustern. Aber ich wollte den Pullover unbedingt haben. Leider ist er bei jeder Wäsche mehr eingelaufen, obwohl ich mich exakt an die Waschempfehlungen gehalten hab (Babyshampoo, kaltes Wasser, per Hand natürlich, nicht reiben oder wringen, nicht aufhängen) Ich könnte heute noch heulen, wenn ich an diesen Pullover denke. Er schien die Erfüllung all meiner Träume und hat mich so bitter, bitter enttäuscht *heul

20) Bevorzugst du gerade Stricknadeln oder Rundstricknadeln?

Rundstricknadeln, ohne Frage

21) Bambus, Aluminium oder Plastik?

Bambus, Rosenholz und Holz (Stärke 7 bis 12) sind meine liebsten Materialien. Es stört mich auch gar nicht, dass sich Bambus verbiegt.
Ich hab einen riesigen Fundus an alten Nadeln (Alu, Metall, Metall mit Plastikspitze und auch total Plastik), den ich nur noch im Notfall - also eigentlich niemehr - nutze.
Neu gekauft wird nur noch aus Bambus und neuerdings bevorzugt aus Rosenholz.


22) Wie bewahrt Ihr Nadeln und Zubehör auf?

Meine Nadelspiele stecken alle in einer Dose von Prinzenrolle. Tolle Aufbewahrungsmöglichkeit. Meine Rundstricknadeln sind zusammen mit dem anderen Handarbeitszubehör in einer größeren Holzschachtel, in der es aussieht wie bei Hempels unterm Bett. in einer schönen nostalgischen, rechteckigen Dose. Randgefüllt.
Das, was ich zum Stricken ständig bei der Hand haben muss (Schere, Zopfnadeln, Nähnadeln usw.) sind in einer sehr schönen Schachtel von Tupperware, die aussieht wie ein Brillenetui. Praktisch für unterwegs.


23) Welches Strickmagazin hast du im Abo?

Für ein paar Monate hatte ich die Anna und wurde prompt eingestellt. Ab Mai 2007 gibt es sie wieder, vielleicht nehm ich sie wieder im Abo. Mal sehen.
An und für sich stöbere ich gern in Zeitungs- und Buchläden. Ich kaufe mir spontan, was gefällt. Mal ein Jahr lang gar nichts, dann auch gleich mal 3 Zeitungen auf einmal. Mal dieses, mal jenes Magazin. Am liebsten aber Handarbeitszeitschriften wie Anna oder Lena, wo auch andere Techniken als nur Stricken drin sind.
Habe mir letztes Jahr einen Bestand an Strickzeitungen für Männersachen zugelegt, weil ich da nur 2 hatte. Ebay ist da ein günstiger Platz, sich eine Masse zuzulegen...

Wenn ich die Möglichkeit habe, lege ich mir ganz alte Strickzeitungen zu. So aus der Nachkriegszeit, weil ich die so richtig spannend finde: Wie viel Arbeit man sich da noch mit Mustern und Schnitt gemacht hat. WOW

24) Hast du irgendwelche Allergien (Rauch, Haustiere, Materialien, Parfüm, etc.)?

Gott sei dank bin ich davon verschont. Aber Zigaretten-Qualm find ich ätzend und aufdringliches Parfüm mag ich gar nicht.

25) Was ist dein Lieblingsduft? (für Kerzen, Badezusätze usw.)

Schwer zu sagen, es kommt auf die Stimmung an. Rose und Lavendel gehört nicht gerade zu meinen Favoriten. Ich mag alles Mystische. Und zu Weihnachten natürlich Tannen-, Bratapfel- und Plätzchenduft.

26) Bist du eine Naschkatze?

Oh ja. Vor allem Schokolade.

27) Welche Musik magst du? Kann dein Computer bzw. Stereo-Anlage MP3 abspielen?

Ich mag eigentlich so ziemlich alles außer Volksmusik und Schlager (es gibt nur wenige Ausnahmen). Musik ist unheimlich wichtig für mich, mein MP3-player ist quasi immer und überall mit dabei. Zurzeit ist Country mein Favorit, höre fast nur englische Lieder – alte und neue Werke ohne besondere Vorlieben.
Ansonsten bin ich ein Fan von Saxophon-Musik (Ich liebe Kenny G.). Das ist was für besondere Anlässe.
Ich höre die Top 50 der aktuellen Musik. Auch wenn ich mir davon keine CD's mehr zulege.
Techno ist aktuell, wenn ich Spinning fahre oder anderen Sport mache.
Leichte Klassik ist gut zum Putzen. Ich mag Rondo Veneziano zum Beispiel, hab davon aber nur eine alte CD.
Entspannungsmusik hat auch seinen Platz. Manchmal sind ja Lieder mit ihren Texten so dominierend, dass man sich auf nichts anderes konzentrieren kann. Dann ist es Zeit für Naturklänge und Entspannungsmusik.

28) Hast Du eine Lieblingsfernsehserie?

TV läuft bei mir eher im Hintergrund.
„Der Fürst und das Mädchen“ - wenn ich es nicht vergesse. Obwohl mir das schon zu lange geht. Nervt schon wieder.
Sonntags ist Rosamunde Pilcher, Inga Lindström usw. angesagt. Herrliche Filme zum Stricken.
 "Rendevous mit Joe Black" *LOVE!
Ich sehe gern alte Trickfilme an.
Bill Cosby finde ich toll, der hatte immer so schöne Strickpullover an obwohl man nie jemanden stricken sah.
"Hör mal wer da hämmert" und "King of Queens" mag ich gern.
Mein Lieblingsmärchenfilm ist "3 Haselnüsse für Aschenbrödel"

29) Was lenkt Euch beim Stricken besonders stark ab?

Als Störung: Der Computer. Aber mittlerweile kann ich sogar Maschinestricken und gleichzeitig chatten… Hauptsache meine Chatpartner sind Langsamtipper *grins
Ansonsten habe ich beim Stricken gern Unterhaltung: Am liebsten quatschen mit netten Leuten, Musik ist auch fein, lastet den Geist aber nicht genügend aus. Wenn nichts anderes übrig bleibt, dann halt TV.

30) Magst du Stricktreffen?

Stricktreffen sind klasse. Mit Gleichgesinnten so richtig ausgiebig zu fachsimpeln! Wunderbar. Gibt es leider in meiner Nähe nicht. So bleibt es bei 1 x im Jahr durchschnittlich. Dafür sind das dann aber auch entsprechende Highlights.

31) Was ist Euer liebstes Musterbuch (ohne Anleitungen)? Warum?

Ohne Anleitungen? Nur Muster? Habe ich gar nicht. Aber ich habe eine Sammlung von Fotos aus dem Internet zusammengetragen bzw. fotografiere ich schon mal wildfremde Menschen irgendwo, wenn sie was tolles Gestricktes anhaben. Diese Fotosammlung durchzublättern auf der Suche nach Ideen … einfach herrlich!

32) Habt Ihr Tipps zum Retten eines misslungenen (zu weit, zu lang, zu kurz, zu eng, zu...) Strickstücks?

einen passenden Träger finden *grins
Wenn ich das Strickstück unbedingt will, ohne diesem nicht mehr leben könnte, dann gibt es nur: auftrennen und noch mal von vorn.

33) Hast du Ziele? ("Dieses Jahr/diesen Monat/diese Woche will ich X Paar Socken, Y Schals und Z Pullis stricken!" Schaffst du es, gesetzte Ziele einzuhalten? Wie?

Das einzige Ziel ist, mindestens einen Pullover im Jahr zu stricken. Was ich bisher auch gut eingehalten habe, auch wenn ich ein Jahr an Silvester wie eine Verrückte gestrickt habe, damit der Pullover noch vor Mitternacht fertig wird – mein Millenium-Pullover! (Die Silvesterparty fing planmäßig erst um 23:00 Uhr an – ich habe also deshalb nichts verpasst.)
Und 13 Paar Socken pro Jahr mit der Hand stricken.

34) Planst du deine Strickzeit? Werden die Pläne eingehalten?

Ich stricke nicht nach Stundenplan. In meinen hochproduktiven Phasen stricke ich überall. Wenn ich etwas fertig bekommen will, stricke ich durchaus mal auch bis in den Morgen und vergesse das Schlafen. An sich planen tu ich höchstens ein/zwei Tage im Voraus nur ganz grob.

35) Gibt es Strickstücke, an denen du gegen alle Vernunft hängst, die schon ewig im Kleiderschrank hängen/liegen, obwohl sie niemand trägt?

Ja, es gibt einen alten Pullover, den ich noch in der Lehre gestrickt habe. Also vor 10 Mio Jahren. Er ist unförmig, der Rumpf zu kurz und zu eng, die Ärmel dafür viel zu lang, die Wolle vom vielen Waschen und vom Wäschetrockner schon dünn. Er war mir in den Jahren Kuscheltier, Decke, Jacke, Schlafanzug, Taschentuch (aber nur für Tränen! *grins) und natürlich auch nur Pullover. Ich kann mich von dem Teil nicht trennen und manchmal überkommt es mich, da zwänge ich mich auch heute noch rein. Im Hinterkopf schwebt schattenhaft der Gedanke, diesen noch einmal genauso nachzustricken… Aber könnte der Neue meine hohen Erwartungen überhaupt ansatzweise erfüllen? Hätte er 'ne Chance?

36) Was ist dein liebstes Zubehör, ohne dass es nicht geht?

Mein Tupperbehälter (sieht aus wie ein Brillenetui) mit seinem stricknötigen Zubehör: Storchenschnabel-Schere, Zopfnadeln, Stopfnadeln, Maschenmarkieren, usw.
Und es ist immer ein Knäuel Wolle extra dabei. Für denn Fall, dass ich besonders fleißig bin.

37) (Wie) Nimmst du Strickzeug mit, wenn du unterwegs bist?

Seit kurzem habe ich ein kleines Handarbeitskörbchen wo obendran ein Beutel genäht ist. Da pack ich alles rein und schlepp es überall mit hin. Wie schon weiter oben beschrieben, sind die wichtigsten Utensilien in einem Tupperbehälter sicher und praktisch verpackt..

38) Wie bekämpft Ihr Strickunlust und/oder Startitis?

Einfach zulassen. Ich weiß, dass auch wieder andere Zeiten kommen. Wenn ich stricke, will ich es genießen. Also ohne Druck. Es gibt Zeiten, da fasse ich monatelang keine Nadel an. Dann wieder habe ich Wochen, wo ich stundenlang Zeitungen durchstöbere und träume, ich würde dies und das stricken. Aber irgendwann nach so einer Phase kommt von ganz allein die produktive Phase wieder durch. Also Abwarten und Zeitungen stöbern…

39) Gibt es jahreszeitlich bedingte Vorlieben und Abneigungen?

Naja, Schafwolle im Sommer bei 35 Grad im Schatten muss nicht unbedingt sein.

40) Gibt es einen bestimmten Schnitt, den Ihr immer wieder variiert?

Ich habe von Junghans ein Anleitungsheft wo allgemeine Schnitte drin sind. Für Kinder, Mädchen, Männer getrennt, für alle Größen, die verschiedenen Schnitte (Raglan, über die Schulter gestrickt, … und für die gängigsten Maschenproben-Zahlen. Wunderbares Heft, wonach ich so gut wie alles stricke.

41) Welches Strickbuch wollt Ihr nie wieder abgeben und warum?

Bücher selbst habe ich nur ein paar. Ansonsten tonnenweise Magazine. Und davon würde ich keines wieder hergeben, egal wie alt und zerschludert es schon ist.

42) Strickt Ihr für gemeinnützige Zwecke? Was?

Ja, seit kurzem (und ich finde das noch nicht besonders erwähnenswert). Ich habe ein paar sehr wenige Mützchen und Söckchen für Frühchen gestrickt. Das ist süß, tut nicht weh, geht schnell, ist eine sinnvolle Verwertung größerer Reste und hilft - was nicht das Unwichtigste bei dem Ganzen sein soll.

Ich könne mir gut vorstellen, in Ermangelung eines eigenen Kindes, für ein Kinderheim z. B. zu stricken. Aber ich fürchte wohl die Verpflichtung, evtl. Erwartungen hervorzurufen und Termin-Verpflichtungen einzugehen.

43) Ihr findet für einen Pullover ein Garn, das einfach traumhaft ist und bezahlbar noch dazu. Es ist nur leider so dünn, dass es mit Nadelstärke 2-3 verstrickt werden soll. Was macht Ihr?

Kaufen, mich für verrückt halten, noch am selben Tag mit stricken beginnen und mich für verrückt halten, Runde um Runde weiterkämpfen (ich trag Größe 52!) und mich verfluchen bis alles fertig ist.

44) Habt Ihr ein Lieblingsmuster, das Ihr schon mehr als einmal gestrickt habt?

Nur die allgemeinen Muster, die man halt immer wieder braucht.

45) Habt Ihr je oder würdet Ihr ein größeres Strickstück 2x hintereinander stricken? (Euer Traumpulli, den eine Freundin einfach klasse findet, als sie ihn auf Euren Nadeln sieht, ein großes Schultertuch, dass sowohl Mutter als auch Großmutter zu Weihnachten haben sollen/wollen...)

Da müsste ich in besonders intensiver karitativer Stimmung sein. Das ist bisher nicht vorgekommen. Sowas tut nur meine Lieblingsschwester. (Sie hat meines Wissens nach mal für ihren Sohn und dessen Freundin einen super aufwändigen Zopfpullover mit Millionen Verkreuzungen gestrickt, damit die beiden frisch Verliebten im Partnerlook gehen können.)
Ich stricke nicht gern 2 x das gleiche (Muster). Das ist mir zu langweilig. Deshalb habe ich auch noch kein Twinset, obwohl mir so etwas sooooo sehr gefällt. Außerdem würde ich die Idee nicht mögen, dass „jeder“ in meinem nahen Umfeld mit dem selben Strickteil rumläuft.

46) Gibt es etwas, das du sammelst?

Als Erzgebirgerin sammle ich erzgeb. Volkskunst: Weihnachtsengel, und zwar die bunten Langrockengel von Kuhnert. 27 Stück, eine Wolke, Orgel und Klavier hab ich schon! Ein schönes Orchester. Seit ich getrennt lebe, kaufe ich mir jedes Jahr als Nikolausgeschenk einen weiteren Engel dazu (hab ich doch 2006 glatt vergessen!).
Handarbeitszeitungen könnte man auch als Sammelobjekt bezeichnen. Und Klöppelbriefe, obwohl die zurzeit in erster Linie meine Schwester nutzt.

47) Hast du eine Amazon- oder andere online-Wunschliste? Welche Bücher willst du unbedingt noch besitzen / lesen?

Aber natürlich! Bei Amazon.

"Solange du da bist" auf Englisch. Ich habe das Buch auf Deutsch schon zig Mal gelesen. Will es unbedingt noch in Originalsprache tun. Den Film hab ich auf DVD und schon zig Mal gesehen.

Ich liebe neuerdings Hörbücher während ich stricke, vor allem, wenn ich im Zug unterwegs bin. Sonst sind sie mir zu langweilig, ich kann mich nicht lang genug darauf konzentrieren. Seit ich Jan 2007 einen 6 GB-mp3 player bekommen habe, ist das Hörbuchhören unterwegs auch kein Problem mehr. Da gehen jetzt gleich mehrere drauf.

48) Was ist dein Familienstand?

Ich bin Single. Offiziell zumindest, wenn man meinen "sehr guten Bekannten" mal außer Acht lässt. Wohne mit einer meiner Schwestern und meiner Mutter im Elternhaus.

49) Hast du Haustiere?

Mein Wellensittich gehört aber schon mehr zu meiner Mutter als zu mir, sie ist schließlich den ganzen Tag zu Hause.

50) Was ist dein Lebenstraum?

Konkrete Zukunftspläne habe ich nicht. Da ich schon eine Scheidung hinter mir habe, bei der ich viele Federn gelassen habe, habe ich es nicht eilig. Meine Firma wird in den nächsten Jahren in eine andere Stadt ziehen. Dann wird mein Arbeitsweg (derzeit ca. 25 km = 45 min mit dem Bus) zu weit und ein Umzug steht an. Es hätte Vorteile, wenn man dann ungebunden ist.
Sicher hätte ich gern wieder ein eigenes Heim und eine feste Lebensgemeinschaft. Vielleicht findet sich ein Mann, der mehr mit mir teilen möchte als gelegentlich ein paar Stunden.
Man könnte sagen: "I got stuck on someone". Verheiratet und deshalb wohl nichts für immer (sagt zumindest jeder zu mir, der ein bisschen Verstand hat), aber meine Gefühle kann ich auch nicht einfach ausknipsen. Bleibt also abzuwarten, was daraus mal wird. Zeit hab ich ja, weil Kinder kann ich leider nicht bekommen, so stört nicht das Ticken einer biologischen Uhr und setzt mich in irgendeiner Weise unter Druck.
Ich lebe lieber und sehr intensiv im Jetzt und das genieße ich sehr.
Mein großer Lebenstraum? So der richtig ganz Große? Eine eigene Familie mit Heim und riesigem Garten, ein Alltag mit der richtigen Mischung aus Harmonie und Aufregung, aus Freiraum und Geborgenheit.

51) Was ist dein liebster Feiertag?

Weihnachten, ohne Frage. Ich lebe und bin aufgewachsen im wohlbekannten "Weihnachtsland Erzgebirge". Hier dreht sich immer alles um Weihnachten. Ich liebe es, wenn ich abends von der Bushaltestelle nach Hause laufe, Schnee das Straßenlicht dämpft, es dunkel ist und in allen Fenstern Schwibbögen und Sterne leuchten.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung